Schwimmen

Jahreshauptversammlung Samstag, 22. April 2017

Alle Mitglieder der Schwimmabteilung sind sehr herzlich zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Samstag, 22. April, 14 Uhr auf die Jahninsel eingeladen.

 

Wahl Vorstandschaft 2016

Bei der Jahreshauptversammlung am 17. April 2016 wurde die bisherige Vorstandschaft der Schwimmabteilung einstimmig bestätigt.

 

Sportbetrieb

Es gibt keinen echten Sportbetrieb, alles ist sehr familiär und traditionell orientiert. Es ist jedoch im Städtischen Hallenbad, Gabelsbergerstr., jeden Freitag von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr eine Bahn für die Mitglieder der Schwimmabteilung zur exclusiven Nutzung reserviert.
Mittelpunkt der Abteilung ist die Jahn-Insel mit dem Vereinsheim am Unteren Wöhrd (unterhalb des Grieser Stegs). Aufführungen bodenständiger Theaterstücke mit bayerischer Bewirtung sind seit Jahrzehnten ein Publikumsrenner.

 

Insel

Bei sommerlichen Temperaturen täglich Schwimm- und Bewirtungsbetrieb für Mitglieder

 

Rückblick Inselthater November 2015

Auch im vergangenen Jahr waren alle vier Aufführungen der Theatergruppe ausverkauft, herzlichen Dank unseren Besuchern! Wir freuen uns auf die Saison im November 2016.

Abteilungshistorie

  • Die Schwimmabteilung des SSV Jahn ging nach der Fusion 1934 aus dem Schwimmverein von 1921 hervor
  • Wie noch heute sah und sieht sich die namensgebende Abteilung des Vereins vor allem als Hort des Jahn-Geistes, was nicht zuletzt im standhaften Halten des Vereinsgeländes „Jahn-Insel“ zum Ausdruck kommt
  • Nach dem Zweiten Weltkrieg, man hatte gerade wieder die größten Schäden behoben, sorgte das Jahrhundert-Hochwasser 1954 für einen schweren Rückschlag für die Schwimmer des SSV Jahn, denn das Freiluft-Bassin wurde von den Fluten mitgerissen
  • Ab 1955 bestand mit der Eröffnung des Hallenbades der Stadt jedoch sogar eine überdachte Trainingsmöglichkeit, der ursprüngliche Plan, beim Jahnstadion ein eigenes Hallenbad zu errichten, blieb jedoch ein Traum
  • Trotz im Vergleich zu heute schweren Trainingsbedingungen waren die 1950er und 1960er Jahre die sportlich stärksten Jahre der Jahn-Schwimmer, allen voran Günter Bartl, der im erweiterten Olympia-Kader stand. Aber auch viele weitere große Talente wanderten dann angesichts besserer Trainingsbedingungen zur Regensburger Turnerschaft ab
  • Ende der 1970er Jahre kam mehr und mehr die Bedeutung der Schwimmabteilung für den Zusammenhalt im Verein zum Tragen, mit der Theatergruppe „Die Insulaner“ wurde eine Institution im Verein geschaffen, die sich 2007 selbstständig machte und nicht mehr im Verein ist. Seit 2009 ist die Theatergruppe der Pfarrei „Heilig Geist“, teilweise verstärkt durch Mitglieder der Schwimmabteilung (Liane Setz, Tanja und Florian Hammerl)auf der Jahninsel aktiv.
  • Nach wie vor fordert die Donau immer wieder ihren Tribut, so auch bei den letzten großen Hochwassern 1988, 2002, doch immer wieder geht es bei den Schwimmern weiter, deren Abteilungsleiter von 1980 bis 1998 der langjährige Jahn-Präsident Walter Hettenkofer war, in den Jahren 1998 bis 2007 führte Lambert Lohmeier die Abteilung, diese übernahm im  April 2007 Alfred Hammerl.
  • Die neue Leitung begann Ende 2007 mit dem Neubau des Schwimmbeckens, dieser wurde im Juli 2008 vollendet.
  • Durch die Überschwemmungen 2011 und 2013 wurde jeweils die Folie des Schwimmbeckens komplett zerstört und musste erneuert werden. Im Jahr 2013 stand das Wasser 98 cm im Vereinsheim, es war alles voll Schlamm. Im Zuge der Aufräumungsarbeiten musste auch die gesamte Bodenkonstruktion, die nicht mehr Sicher war, erneuert worden.

Bei Fragen:

Ansprechpartner:

Alfred Hammerl, Abteilungsleiter

Schwimmen-Abteilungsleiter

Lessingstr. 5b
93049 Regensburg

Tel. 0941 299536
E-Mail: alfred@familie-hammerl.de