SSV Jahn Hauptverein – ein Überblick

Die Historie des SSV Jahn Regensburg wird durch die Fusion dreier Regensburger Sportvereine begründet. Dieser Zusammenschluss war der Forderung der Reichssportführung zu Beginn der 1930er Jahren geschuldet, sogenannte Großvereine zu etablieren.

So schlossen sich am 24. Mai 1934 der „Sportverein 1889 Regensburg (Schwerathletik)“, „Sportbund Jahn Regensburg“ und der „Schwimmverein von 1920 Regensburg“ zum „Sport- und Schwimmverein 1889 Regensburg“(SSV Jahn) zusammen.

Aber auch die drei fusionierenden Vereine hatten jeder für sich seine eigene bewegte Vorgeschichte, die an anderer Stelle nachzulesen ist.

Die Abteilungsvielfalt des „Sport- und Schwimmverein 1889 Regensburg“ war, bedingt durch den Zusammenschluss, sehr ausgeprägt: Schwerathletik, Fußball, Leichtathletik, Handball, Frauensport, Boxen, Schwimmen, Kegeln, Faustball, Schach. Im Laufe der Jahrzehnte unterlag aber auch diese Vielfalt einigen Veränderungen – ein Kommen und Gehen verschiedener Sportarten war ein normaler Vorgang.

Stärkste und mit der größten Außenwirkung versehene Abteilung war der Fußball. Auf Landes- und Bundesebene erzielten aber vor allem auch die Boxer, Handballer und Leichtathleten, sehenswerte Erfolge.

Der Fußball hatte mit seinem Stadion an der Prüfeninger Straße (mit Rundbahn für die Leichtathletik) natürlich die größte Anziehungskraft auf die Regensburger und ostbayerischen Fans. Die Abteilung stellte sich immer professioneller auf, der dazu notwendige Etat umfasste in den 1980er/1990er Jahren etwa 90% des Gesamthaushaltes. Als Konsequenz aus diesen mit üblichen Amateurstrukturen nicht mehr bewältigbaren Aufgaben, gab es im Jahre 2000 die Abspaltung als eigener Fußballverein mit dem Namen „SSV Jahn 2000“.

Natürlich gab es zu dieser Zeit heftige Diskussionen, vor allem über die finanzielle Situation. Es verlief auch nicht alles ganz reibungslos, es gab viele öffentliche Meinungen, die Stadt Regensburg war als Stadionbetreiber stets stark gefordert – aber schließlich ging diese Trennung dann doch ohne nennenswerte Blessuren über die Bühne. Für breite Teile der Öffentlichkeit ist der Name „Jahn“ mit dem quasi „alten Jahn“ identisch, man spricht vom Jahn, meint aber den „Fußball Jahn (SSV Jahn 2000)“.

Diesen „alten Jahn“, den „SSV Jahn 1889 Regensburg e.V.“, mit seinen diversen Abteilungen und Aktivitäten, gilt es nun, weiterhin am Leben zu erhalten. Die freundschaftliche Verbundenheit mit seinen ehemaligen Fußballern schadet in diesem Zusammenhang sicher nicht und wird auch künftig von einem harmonischen Miteinander geprägt sein.

Bei Fragen:

Ansprechpartner:

Norbert Lieske, 1. Vorstand

Lieske

Hofgartenweg 3
93051 Regensburg

Tel. 0941 96636
E-Mail: info@ssv-jahn.com